Naturpooltag2017_Header1

3 Paradiese an einem Tag

BERICHT

3 Paradiese an einem Tag

Am 24. September 2017 präsentierten wir an drei Standorten in der Nähe von Bürstadt einen naturnahen Schwimmteich und zwei Naturpools. Gemeinsam mit den Interessenten fuhren wir zu den privaten Kundengärten und konnten beweisen, dass sich gekonnt gestaltete Pools und Schwimmteiche nahtlos auch in kleine Gärten fügen. Stil, Lebensqualität und Verbesserung des Kleinklimas – so gewinnt Wohneigentum an Wert! Spannende Ideen, Gespräche und Expertenwissen standen im Zentrum unserer Veranstaltung. Während der Führungen konnten wir zeigen, wie nah und machbar ein Naturpool oder ein Schwimmteich für Gartenliebhaber sein kann.

Weitere Infos zu Naturpools und Schwimmteichen:
glock@gaerten-von-gaertner.de
oder Tel. 06206 98230

3 Paradiese an einem Tag – Eine Naturpool-Geschichte

„Christiane, ich fahre jetzt! Der Naturpool-Bus wartet nicht!“ Ich rollte den Holzstamm in die Werkstatt und lief ins Haus, um die Latzhose gegen mein rotes Kleid zu tauschen. Peter zog Sägespäne aus meinem Haar, als ich in unseren Pickup stieg. Wir fuhren zur „Nacht der Naturpools“. Eine Gartenbaufirma lud zu einer Busfahrt ein. Wir fuhren zu privaten Gärten mit Naturpool und Schwimmteich! Um 19 Uhr erreichten wir mit 37 anderen Gartenbesitzern eine elegante Sandstein-Mauer, die den ersten Garten umgab. Ein Pfad durch ein unglaublich prächtiges Staudenbeet führte zu einer Holzterrasse. Dann standen wir vor einem perfekt in die Gartenlandschaft integrierten Pool – mit bepflanzter Flachwasserzone. Mitten im Garten!
„Hier ist es kühler als bei uns,“ murmelte Peter. Worte wie „hautfreundlich ohne Chlor – Beckenbeleuchtung – Gegenstromanlage für Sportliche – integrierte Heizung – Rollabdeckung – Gesundheit für Körper und Haut“ erreichten mein Ohr. Ich verstand nicht alles, was der Naturpool-Sachverständige sagte, und wollte nur eines: In diesen Pool springen! Peter sprach mit dem Gartenplaner und ich zog die hohen Schuhe aus, um wenigstens einen Fuß ins Wasser halten zu können.
Um 21 Uhr erreichten wir den zweiten Garten. Verschiedene Gräser wuchsen um einen Miniatur-See. Auch hier – alles harmonisch eingepasst! Leuchten in Natursteinwänden und friesenblaue Gartenbänke sorgten für eine märchenhafte Kulisse. Der Besitzer saß vollbärtig und zufrieden auf der Steinterrasse. Kosten und Nutzen, Pool versus Schwimmteich wurden erörtert. Fragezeichen bildeten sich auf meiner Stirn und Peter schaute intelligent. Er wirkte siegessicher.
„DREI Paradiese an einem Tag!“ sagte er, als wir wieder zu Hause waren.
„Wo hast Du denn das dritte gesehen?“ fragte ich.
„Na hier bei uns. Das wird das dritte Paradies. Habe schon einen Beratungstermin. Wir nutzen das Geld unserer doppelten Lebensversicherungen und investieren in Lebensqualität und Gesundheit!“
„Na, dann!“ sagte ich rasch, legte aber noch mal nach: „Aber bitte vorab mit Skizze! Pooltechnik unter dem Holzdeck, sandfarbenes Gartenhäuschen. Die hellblauen Bänke schreinere ich selbst!“
Als ich unter der Dusche stand, musste ich grinsen. Das hatte ich wunderbar eingefädelt. Seit 22 Jahren hörte ich bei jeder Investition Peters Bedenken. „Sollen wir uns das wirklich leisten?“ ist seit jeher sein lähmender Kommentar zu meinen bunten Träumen. Da habe ich in einer Nacht- und Nebelaktion meine Kettensäge benutzt. Nicht für meine Skulpturen, sondern gegen den Kastanienbaum. Am Morgen war der Baum gefällt. Die Temperaturen des Sommers taten dann das Übrige. Während der Mittagshitze zeigte ich Peter auf www.gaerten-von-gaertner.de einen besonders schönen Garten – mit Pool. Die Einladung zur „Nacht der Naturpools“ war nicht zu übersehen und unser Hochzeitstag stand bevor. Er muss uns direkt angemeldet haben. Und jetzt ist er stolz auf „seine Idee“ und freut sich wie ein kleiner Junge. Auf das dritte Paradies – unseren eigenen Naturpool!

Top